Toilettenstuhl_BerlinDer Toilettenstuhl wird in erster Linie dann verwendet, wenn die betroffene Person den Gang zu der Toilette in Eigenregie nicht / nicht rechtzeitig bewältigen kann. Ein solcher Toilettenstuhl kann überall dort platziert werden, wo die vermeintliche Benutzung am wahrscheinlichsten ist. Dies kann beispielsweise im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer (neben dem Bett) der Fall sein. Sollte der Toilettenstuhl längere Zeit nicht verwendet werden, so kann dieser mit einer Sitzplatte abgedeckt werden. Unter der Sitzfläche befindet sich der Falleimer. Dieser kann ganz einfach separat, für die Reinigung beispielsweise, entnommen werden. Mit aufgesetzter Sitzplatte fungiert der Toilettenstuhl als normaler Stuhl. Es existiert eine Vielzahl von verschiedenen Modellen, welche sich teilweise auch in ihren Eigenschaften erheblich unterscheiden. So kann für die Verwendung in einem Badezimmer auch ein Toilettenstuhl aus reinem Kunststoff verwendet werden. Dieses ist sehr leicht zu reinigen und kann bei Bedarf auch mit der Duschvorrichtung gesäubert werden. Ein solcher Stuhl wird direkt – ohne Installation eines Falleimers – über der Toilette positioniert. In den anders gelagerten Fällen sorgt eine Wassereinlage innerhalb des Eimers für eine weitestgehend geruchsneutrale Nutzung.

Unsere Partner

partner-bauerfeind

partner-bioness

partner-jutzo

partner-schein

rehavital

Amoena_Logo_WarmGray7_4C_